PAPAGEIEN 07/2018

Drucken
8,50 €
Steuerbetrag0,56 €
Beschreibung

Die Zeitschrift PAPAGEIEN stellt Informationen, Fakten und alles Wissenswerte über die Haltung, Zucht und das Freileben der Papageien und Sittiche bereit. Sie ist sowohl für Halter und Züchter dieser Vogelgruppe konzipiert. Unsere Autoren sind Experten, Biologen und vor allem Praktiker, die selbst Vögel halten und züchten und wissen, worüber sie schreiben. Halbwissen aus dem Internet werden Sie in der PAPAGEIEN nicht finden. Eine Durchschnittsausgabe enthält 60 Seiten (Fachartikel + Anzeigenteil). Abonnenten können kostenlos und so oft Sie wollen in Europas größtem Anzeigenmarkt inserieren. Die Anzeigen erscheinen in der Druck-Ausgabe sowie (nach Prüfung und Freischaltung) sofort im Internet. Auf unserer Verlags-Homepage können Sie sich die Themen der zurückliegenden PAPAGEIEN-Ausgaben der letzten Jahre gerne anschauen.

 

In der Ausgabe 07/2018 lesen Sie:

     -  Franz Pfeffer: Haltung und Zucht des Rotflügelsittichs

     -  Dr. Matthias Reinschmidt: Die Papageien des Zoos Karlsruhe (Teil 2)

     -  Dr. Heiner Müller & Daniel Neumann: Das Vogel-Ei – ein hochkomplexes Gebilde

     -  Armin Brockner: Begegnungen mit Tovisittichen

     -  Bärbel Zickner & Karl Heinz Lambert: Afrikanische Papageien – Tansania

 

 

Nachrichten

     -    Lebensraum des Spix-Aras zum Naturschutzgebiet erklärt

     -    Erneut großangelegter Papageienschmuggel in Bolivien aufgedeckt

     -    Nur noch 1.500 Kap-Papageien im Freiland

     -    Hoffnung für den Orangebauchsittich in Adelaide und auf Tasmanien?

     -    Spix-Aras von Katar zur ACTP nach Berlin gebracht

     -    Nacktaugenkakadus ein zunehmendes Problem für Adelaide

   

       

    

Haltung und Zucht des Rotflügelsittichs

Mit seinem angenehmen und ruhigen Wesen gehört der Rotflügelsittich zu den beliebtesten australischen Sittichen in unseren Volieren. Heute existieren gute Zuchtstämme der Art, wenngleich die Bestände inzwischen rückläufig sind. Trotzdem sind die Vögel noch auf vielen Vogelausstellungen zu finden, wo sie mit ihrer prächtigen Färbung die Besucher faszinieren. In seinem Artikel berichtet Franz Pfeffer ausführlich unter anderem darüber, welche Anforderungen Rotflügelsittiche an ihre Haltung und Fütterung stellen und was man bei der Zucht beachten sollte, um Erfolg zu haben.

Das Vogel-Ei – ein hochkomplexes Gebilde

Ein Ei ist gar nicht so einfach erklärt, wie man vermuten könnte. Oft kennt man es nur als Ei – bestehend aus Dotter, Eiweiß und Schale. Doch es steckt mehr dahinter. In diesem Bericht gehen die Tierärzte Dr. Heiner Müller und Daniel Neumann auf den hochkomplexen Aufbau sowie die Bildung des Vogel-Eies von der Ovulation des Follikels bis hin zur Eiablage ein. Sie erklären, warum die Bildung außerhalb des weiblichen Organismus reifender hartschaliger Eier für Vögel einen Vorteil darstellt, warum Vögel – im Gegensatz zu Reptilien – nicht ihr ganzes Gelege auf einmal legen oder warum ein Ei etwa das Zwanzigfache seines Eigengewichts zu tragen vermag.

Afrikanische Papageien – Tansania

Tansania – mit diesem Land verbindet man Safaris und große Tierherden in Afrika, doch auch Papageien kommen hier vor. Unsere Autoren Bärbel Zickner und Karl Heinz Lambert haben das ostafrikanische Land Ende Januar 2015 besucht, zu einer Zeit, in der auch die Gnu-Geburten stattfinden, die zu den Highlights einer Afrika- Safari gehören. Lesen Sie, welche Papageien die beiden beobachtet haben und welche Tiere ihnen darüber hinaus begegnet sind.