PAPAGEIEN abonnieren

Wer Papageien verstehen will, der muss sie lesen!

Abonnement - Zeitschrift abonnieren und Vorteile sichern…

  • Die PAPAGEIEN direkt vom Verlag abonnieren und keine Ausgabe mehr verpassen!
  • Die PAPAGEIEN ist die meistgelesene, monatliche Zeitschrift für Anfänger in der Papageienzucht sowie erfahrene Halter und Züchter von Sittichen und Papageien oder alle Personen, die sich kompetent über das Freileben und den Schutz von freilebenden Papageien interessieren.
  • Jede Ausgabe informiert über Ernährung, Freileben, Artenschutz, Krankheiten sowie Haltung und Zucht der haltungs- und zuchtrelevanten Sittich- und Papageienarten.
ABONNEMENT ABSCHLIEßEN

1-Jahres-Abo

Zu unserem 1-Jahres-Abo schenken wir Ihnen "Australische Papageien - Band 1" von Forshaw.

2-Jahres-Abo

Zu unserem 2-Jahres-Abo schenken wir Ihnen "Australische Papageien - Band 1 und Band 2 + DVD" von Forshaw.
Details
Gutscheincode:
Inlands-Abo: ABOPAPIN1JAHR
Auslands-Abo: ABOPAPAUS1JAHR
Details
Gutscheincode:
Inlands-Abo: ABOPAPIN2JAHRE
Auslands-Abo: ABOPAPAUS2JAHRE

Alle Abo-Vorteile im Überblick

Lieferung erfolgt pünktlich direkt zu Ihnen nach Hause
gratis und unbegrenzte Schaltung von Kleinanzeigen im größten Kleinanzeigenmarkt in Europa
Zugang zu exklusiven Workshops
Teilnahme an einer jährlichen Verlosung
Sie erhalten einen Gutschein zum Geburtstag
Eine exklusive Prämie

Aktuelle Themen in der PAPAGEIEN

Haltung und Zucht des Einsiedlerloris

Durch einen Bekannten erfuhr Sebastian Exner 2006, dass die prachtvollen Einsiedlerloris – seine Traumvögel – auch in Deutschland erfolgreich gezüchtet werden. Bereits im Frühjahr des darauf folgenden Jahres bekam er sein erstes Paar und ein Jahr später nochmal zwei Paare, die von Anfang an sehr gut harmonisierten. In seinem Artikel beschreibt er, wie die Haltung und Zucht dieser schönen Lori-Art funktioniert.

Der Schwalbensittich

Der Schwalbensittich ist eine kleine Sittichart, die ihr natürliches Verbreitungsgebiet auf Tasmanien und im Südosten von Australien hat und in menschlicher Obhut häufig anzutreffen ist. Im Freiland sind die Vögel akut von der Ausrottung bedroht. Die Gesellschaft für arterhaltende Vogelzucht (GAV) e.V., zu der auch der Autor des Artikels Nils Becker gehört, hat daher zur Teilnahme an einem Zuchtprojekt aufgerufen.

Erste Nestfunde des Magdalenasittichs

Die Brutökologie des Magdalenasittichs ist weitgehend unbekannt, es liegen keine Beschreibungen von aktiven Nestern der Art vor. Um hierüber Daten zu erhalten, finanzierte der Fonds für bedrohte Papageien/ZGAP im Jahr 2016 eine Exkursion der Stiftung „Alianza para Ecosistemas Criticos“ in die Serrania de Perija, im Nordosten Kolumbiens. Die Ergebnisse werden in diesem Artikel von Dr. Ralf Strewe vorgestellt.