Das WP-Magazin

Das WP-Magazin wurde 1995 gegründet und erscheint seit 1997 regelmäßig im Zwei-Monats-Rhythmus. 6 x im Jahr neu, finden die Leser auf über 60 Seiten alles für mehr Freude mit "Ihren" Vögeln zu Hause.

Das Beste aus Gesundheit, Ernährung, Spiel und fachkundiger Haltung wird im WP-Magazin informierend und inspirierend vorgestellt. Eine fröhliche und anleitende Kinderseite, das beliebte Poster im Innenteil und die praktischen Tipps für Halter von Heimvögeln (Wellensittiche, Papageien, Kanarien, Prachtfinken,...) runden das Heft ab. Es ist im Abonnement sowie im gut sortierten Pressehandel, im Bahnhofsbuchhandel und im Zoofachhandel erhältlich.

Abonnements

Die Zeitschrift WP-Magazin beinhaltet in jeder Ausgabe ausführliche Berichte, praktische Tipps und überraschende neue Vorschläge zur Fütterung sowie zu artgerechter Haltung und Pflege, die Vögel zu Hause brauchen und lieben. Die zusätzlichen Anregungen für abwechslungsreiche Beschäftigung bringen dem Vogel und seinem Halter gleichermaßen einen Mehrwert. 

In jedem Heft werden außerdem spezielle Akzente gesetzt, z. B. wie man Notfälle meistert, die Gesundheit der Vögel sichert und wie Gemüse oder Pflanzen den Speiseplan ergänzen können. Trends aus der Zusatzernährung werden ebenso präsentiert, wie aktuelle Nachrichten aus der Vogelwelt. Das alles ist reich bebildert und farbenfroh dargestellt.

Nicht zu vergessen: Leser und Autoren bringen mit ihren persönlichen Erlebnisberichten eigene Erfahrungen ein.

In der ganzen Familie, sowohl bei Anfängern als auch bei erfahrenen Haltern von Heimvögeln, wird das WP-Magazin daher seit über 20 Jahren geschätzt. Für diese Zielgruppe schreibt unser Verlag mit Engagement jedes neue Heft!

Zur Redaktion der Zeitschrift WP-Magazin zählen Heimvogelkenner mit langjähriger Erfahrung in der Haltung und Pflege sowie Heimvogel-Experten mit naturwissenschaftlichem oder veterinärmedizinischen Hintergrund – diese einmalige Fachkompetenz wird durch ein Netz hochkarätiger Fachleute im In- und Ausland komplettiert.

Abo abschließen