Aktuelle PAPAGEIEN-Zeitschrift

Drucken
7,50 €
Steuerbetrag0,49 €
Beschreibung

Die Zeitschrift PAPAGEIEN stellt Informationen, Fakten und alles Wissenswerte über die Haltung, Zucht und das Freileben der Papageien und Sittiche bereit. Sie ist sowohl für Halter und Züchter dieser Vogelgruppe konzipiert. Unsere Autoren sind Experten, Biologen und vor allem Praktiker, die selbst Vögel halten und züchten und wissen, worüber sie schreiben. Halbwissen aus dem Internet werden Sie in der PAPAGEIEN nicht finden. Eine Durchschnittsausgabe enthält 60 Seiten (Fachartikel + Anzeigenteil). Abonnenten können kostenlos und so oft Sie wollen in Europas größtem Anzeigenmarkt inserieren. Die Anzeigen erscheinen in der Druck-Ausgabe sowie (nach Prüfung und Freischaltung) sofort im Internet. Auf unserer Verlags-Homepage können Sie sich die Themen der zurückliegenden PAPAGEIEN-Ausgaben der letzten Jahre gerne anschauen.

In der aktuellen Ausgabe 5/2017 lesen Sie:

  • Thomas Arndt: Kommentar: Zum Reizthema Kastration...
  • Sebastian Exner: Haltung und Zucht des Einsiedlerloris
  • Nils Becker: Der Schwalbensittich
  • Dr. Carlo Manderscheid: Mutilation von Papageien
  • Ganesh H. Shankar: Ungleicher Kampf um die Bruthöhle
  • Dr. Ralf Strewe, Cristobal Navarro & Miguel Sanchez: Erste Nestfunde des Magdalenasittichs in Nordost-Kolumbien

Nachrichten

  • Spätestens im Mai soll es wieder Norfolk-Sittiche auf Phillip Island geben
  • Die Ursache für die Todesfälle bei den Orangebauchsittichen ist geklärt
  • Mitarbeiter der Asociación Armonía entdecken neues Brutgebiet des Blaukehlaras
  • Die Kakapo-Brutsaison 2017 – die neuen Pläne für den Eulenpapagei Neuseelands
  • Die Tagung der AZ-AGZ-IG Langflügelpapageien findet in Sassenberg statt
  • Aktuelles aus dem Loro Parque auf Teneriffa
  • Neue US-Regierung streicht zwei Papageienarten aus der Liste der bedrohten Spezies
  • Beeinflussung des Geschlechterverhältnisses im Gelege durch Ernährung?

Haltung und Zucht des Einsiedlerloris

Durch einen Bekannten erfuhr Sebastian Exner 2006, dass die prachtvollen Einsiedlerloris – seine Traumvögel – auch in Deutschland erfolgreich gezüchtet werden. Bereits im Frühjahr des darauf folgenden Jahres bekam er sein erstes Paar und ein Jahr später nochmal zwei Paare, die von Anfang an sehr gut harmonisierten. In seinem Artikel beschreibt er, wie die Haltung und Zucht dieser schönen Lori-Art funktioniert.

Der Schwalbensittich

Der Schwalbensittich ist eine kleine Sittichart, die ihr natürliches Verbreitungsgebiet auf Tasmanien und im Südosten von Australien hat und in menschlicher Obhut häufig anzutreffen ist. Im Freiland sind die Vögel akut von der Ausrottung bedroht. Die Gesellschaft für arterhaltende Vogelzucht (GAV) e.V., zu der auch der Autor des Artikels Nils Becker gehört, hat daher zur Teilnahme an einem Zuchtprojekt aufgerufen.

Erste Nestfunde des Magdalenasittichs

Die Brutökologie des Magdalenasittichs ist weitgehend unbekannt, es liegen keine Beschreibungen von aktiven Nestern der Art vor. Um hierüber Daten zu erhalten, finanzierte der Fonds für bedrohte Papageien/ZGAP im Jahr 2016 eine Exkursion der Stiftung „Alianza para Ecosistemas Criticos“ in die Serrania de Perija, im Nordosten Kolumbiens. Die Ergebnisse werden in diesem Artikel von Dr. Ralf Strewe vorgestellt.