Aktuelle PAPAGEIEN-Zeitschrift

Drucken
7,50 €
Steuerbetrag0,49 €
Beschreibung

Die Zeitschrift PAPAGEIEN stellt Informationen, Fakten und alles Wissenswerte über die Haltung, Zucht und das Freileben der Papageien und Sittiche bereit. Sie ist sowohl für Halter und Züchter dieser Vogelgruppe konzipiert. Unsere Autoren sind Experten, Biologen und vor allem Praktiker, die selbst Vögel halten und züchten und wissen, worüber sie schreiben. Halbwissen aus dem Internet werden Sie in der PAPAGEIEN nicht finden. Eine Durchschnittsausgabe enthält 60 Seiten (Fachartikel + Anzeigenteil). Abonnenten können kostenlos und so oft Sie wollen in Europas größtem Anzeigenmarkt inserieren. Die Anzeigen erscheinen in der Druck-Ausgabe sowie (nach Prüfung und Freischaltung) sofort im Internet. Auf unserer Verlags-Homepage können Sie sich die Themen der zurückliegenden PAPAGEIEN-Ausgaben der letzten Jahre gerne anschauen.

In der aktuellen Ausgabe 3/2017 lesen Sie:

  • Carina Anthonj: Die Zucht der Salvin-Amazone
  • Pietro de Paolis: Meine Erfahrungen mit der Haltung und Zucht des Chiriquísittichs
  • Frank Eger: Die 20. Tagung des Fonds für bedrohte Papageien
  • Thomas Arndt: Gelbwangenkakadus in Timor-Leste
  • Karl-Heinz Lambert: Australien – Land der Kakadus, Loris und Sittiche (Teil 2)

Nachrichten

  • Artenschützerin Linda Wittkoff stirbt mit 78 Jahren in ihrer Wahlheimat Brasilien
  • Kölner Stadtrat will die Halsbandsittich-Kolonie aus dem Stadtzentrum vertreiben
  • Die Katala Foundation Inc. (KFI) hat sieben Rotsteißkakadus wieder ausgewildert
  • Die AZ spendet 5.000 Euro für den Erhalt des Tropenwalds in Ekuador
  • Der Arndt-Verlag hat zwei neue Mitarbeiter und übernimmt offiziell das Programm dreier abgemeldeter Verlage
  • Aktuelles aus dem Loro Parque
  • GAV-Fokusgruppentreffen in Walsrode
  • Regengüsse sorgen für Bruterfolge bei den Erdsittiche
  • Leserwahl des besten PAPAGEIEn-Artikels des Jahres 2016

Die Haltung und Zucht der Salvin-Amazone

In Menschenobhut ist die Salvin-Amazone (Amazona autumnalis salvini) relativ selten anzutreffen. Die Tierärztin Carina Anthonj aus Kuppenheim hält und züchtet diese hübsche und unproblematische Papageienart schon seit langem. Ihre Paare werden in kombinierten Innen- und Außenvolieren gehalten, und es sind bei ihr seit Jahren mit Verlass die ersten Amazonen, welche die Brutsaison einleiten.

Erfahrungen in der Haltung und Zucht des Chiriquísittichs

Pietro De Paolis aus Italien konnte mit Hilfe eines Freundes im Jahr 2015 zwei Paare Chiriquísittiche (Pyrrhura hoffmanni gaudens) erwerben. Er hatte sich vorgenommen, diese Unterart des Hoffmanns Rotschwanzsittichs nicht nur zu halten, sondern auch zur Fortpflanzung zu bewegen – was bisher noch nicht sehr oft gelungen ist. Wie er die Vögel hält, ernährt und züchtet, beschreibt der Autor ausführlich in seinem Bericht.

Australien – Land der Kakadus, Loris und Sittiche (Teil 2)

Im zweiten Teil seiner aufwendigen Reise durch Australien entführt uns der Tierfotograf und -filmer Karl-Heinz Lambert in den Südosten des Kontinents. Seine Fotoausbeute war beachtlich: Neben den bekanntesten Australiern, den Wellensittichen, hat er eine Vielzahl anderer Papageien, Sittiche und Loris abgelichtet. Lesen Sie, welche Arten dies genau waren und erfreuen Sie sich an den herrlichen Aufnahmen.