Zurück zu: Zeitschriften

Aktuelles WP-Magazin

Drucken
5,90 €
Steuerbetrag0,39 €
Beschreibung

 

WP 5/2017

 

·         Julia Schulz: Fütterungsempfehlungen für Wellensittiche

·         Jennifer Gekeler: Die Spielzeug-Bastelstunde – das Flechtgitter

·       Karl-Heinz Lambert: Australiens weiße Kakadus

·       Rainer Niemann: Ernährungstipps für keine Genießer – Perilla-Samen für Zebrafinken

·       Elke Staats: Timneh-Papagei „Lary” – ein Papageienleben (Teil 2)

·       Dr. Hans-Peter Brockamp: Gesundheit kommt vom Darm – Der Nutzen probiotischer Bakterien für Ziervögel

·       Gaby Schulemann-Maier: Ganzjahresfütterung der Wildvögel – Sinnvoll oder gar gefährlich?

·       Felix Scholz mit Fotografien von Alexander Burzik: Papageien in der U-Bahn – Ansichten aus der Berliner Unterwelt

·       Angela & Franz Pfeffer: Der Tierpark Chemnitz

·       Sigrid März: Da lachen nicht nur die Hühner

·       Sybille Franke: Aus der Apotheke von „Mutter Natur“ - Ätherische Öle

 

Nachrichten

 

·       Und am Ende siegt die Neugier

·       Rotkehlchen klarer Sieger bei der Wahl zum „Gartentier des Jahres 2017“

·       ZZF richtet Appelle zur Verbesserung des Tierschutzes an die Politik

 

Sonstige Themen und Inhalte

 

·        Editorial des verantwortlichen Redakteurs

·        Poster: Grauköpfchen

·        Kinderseite

·       Terminplaner für WP-Magazin-Leser

·       Das WP-Magazin-Papageien-Kreuzworträtsel

·       Leserecke

 

Wellensittiche richtig ernähren

Wer Wellensittiche abwechslungsreich und gesund ernähren möchte, braucht weitaus mehr als nur eine einfache Körnermischung. Worauf bei der Wahl der Körnermischung zu achten ist und welche Alternativen es gibt, darüber klärt die Tierärztin Julia Schulze in ihrem Beitrag auf. Sie stellt außerdem weitere wichtige Futtermittel wie Obst, Gemüse sowie Frischkost aus der Natur vor und zeigt auf, weshalb eine ausgewogene Ernährung so wichtig für die Gesundheit der kleinen Krummschnäbel ist.

Klein, aber fein: Zwerghühner

Seit vielen Jahren ist Sigrid März als Expertin für Katharinasittiche bekannt. Doch sie sind nicht die einzigen Vögel, an die unsere Autorin ihr Herz verloren hat. Gemeinsam mit ihrer Familie hält sie fünf Zwerghennen, die ihr Leben im großen Garten genießen. Wieso die Wahl ausgerechnet auf Barnevelder und Wyandotten fiel, welche Vorbreitungen vor dem Einzug der Hennen nötig waren und wie sich der Alltag des Federviehs gestaltet, ist im aktuellen WP-Magazin nachzulesen.

Australiens weiße Kakadus – quirlige Krummschnäbel in und zum Schwärmen

Der Kakadu wurde von der Zoologischen Gesellschaft für Arten- und Populationsschutz e.V. (ZGAP) zum „Zootier des Jahres“ gewählt – und das aus gutem Grund: Um die Bestände einiger der 21 Kakaduarten, die es auf der Erde gibt, ist es schlecht bestellt und die Tiere brauchen Unterstützung von Tierschützern. Doch in Australien gibt es zum Glück auch einige Kakaduarten, die keineswegs selten sind, sondern die mit etwas Glück in teils riesigen Schwärmen angetroffen werden können. In seinem Beitrag stellt der Papageienkenner Karl-Heinz Lambert die faszinierenden weißen Kakadus des Fünften Kontinents bildgewaltig vor.