PAPAGEIEN 09/2018

Drucken
8,50 €
Steuerbetrag0,56 €
Beschreibung

Die Zeitschrift PAPAGEIEN stellt Informationen, Fakten und alles Wissenswerte über die Haltung, Zucht und das Freileben der Papageien und Sittiche bereit. Sie ist sowohl für Halter und Züchter dieser Vogelgruppe konzipiert. Unsere Autoren sind Experten, Biologen und vor allem Praktiker, die selbst Vögel halten und züchten und wissen, worüber sie schreiben. Halbwissen aus dem Internet werden Sie in der PAPAGEIEN nicht finden. Eine Durchschnittsausgabe enthält 60 Seiten (Fachartikel + Anzeigenteil). Abonnenten können kostenlos und so oft Sie wollen in Europas größtem Anzeigenmarkt inserieren. Die Anzeigen erscheinen in der Druck-Ausgabe sowie (nach Prüfung und Freischaltung) sofort im Internet. Auf unserer Verlags-Homepage können Sie sich die Themen der zurückliegenden PAPAGEIEN-Ausgaben der letzten Jahre gerne anschauen.

 

In der aktuellen Ausgabe 09/2018 lesen Sie:

     -  Bart Herssens: Haltung und Zucht des Rosenkopfsittichs

     -  Tiago Ramos Santos: Haltung und Zucht des Salvadori-Weißohrsittichs

     -  Karl-Heinz Schallenberg: Alternative Kennzeichnung von Papageien

     -  RA Dietrich Rössel: Kaufrecht bei Tieren – was dürfen Käufer und Verkäufer?

     -  Dr. Kate Carstens: Aus dem Nest in die Obhut des Kap-Papageien-Projektes gefallen

     -  Dr. Roland Seitre: Die Rabenkakadus in West-Australien (Teil 2)

 

Nachrichten

     -    Ara-Federn für ein Kunstwerk gesucht

     -    Künstliche Baumhöhlen für Papageien

     -    Erstes Jungtier von ausgewilderten Goldsittichen im Parque Estadual do Utinga

     -    Philippinische Behörden wieder erfolgreich gegen Vogelschmuggler vorgegangen

     -    Australische Wissenschaftler schlagen Alarm: 34 Arten vom Aussterben bedroht

    

   

       

    

Haltung und Zucht des Rosenkopfsittichs

Seine Leidenschaft für die Sittichund Papageienzucht begann, als Bart Herssens 13 Jahre alt war und von seinem älteren Bruder eine umfangreiche Sammlung von Sittichen übernahm. Er begann mit vier Volieren und einer etwas größeren Gemeinschaftsvoliere, in der er verschiedene Arten hielt. 2010 bezog er ein neues Haus und investierte in eine schöne Volierenanlage, in der er mehr als 20 Sittichpaare unterbrachte, zu denen auch die Rosenkopfsittiche gehören. In seinem Artikel beschreibt er, wie er diese weniger bekannte Edelsittich- Art hält, ernährt und natürlich auch züchtet.

Haltung und Zucht des Salvadori-Weißohrsittichs

Seinen ersten Kontakt mit Salvadori- Weißohrsittichen hatte Tiago Ramos Santos im Jahr 2016, als ein junges Paar eines großen spanischen Züchters direkt zu ihm nach Hause gebracht wurde. Die Art ist endemisch in Brasilien und in ihrem natürlichen Lebensraum stark gefährdet – ein weiterer Grund für den Autor, sich mit den Vögeln zu beschäftigen und dazu beizutragen, dass ihr Bestand wenigstens in Menschenobhut gefestigt ist. Nach einer Quarantänezeit von 40 Tagen setzte er die Neuzugänge in eine der Volieren in seinem Zuchtraum. Wie er die Salvadori-Weißohrsittiche ansonsten hält, ernährt und züchtet, beschreibt er in seinem Artikel.

Die Rabenkakadus in West- Australien

In der letzten Ausgabe der PAPAGEIEN hat Dr. Roland Seitre bereits über den Weißohr-Rabenkakadu, eine von drei Rabenkakadu-Arten in West- Australien, die nahezu denselben Lebensraum bewohnen, berichtet. Im zweiten Teil seines Artikels befasst er sich mit dem Westaustralischen Rotschwanz- Rabenkakadu, der vor allem in den Marri-Wäldern vorkommt. In gewohnter Weise präsentiert er wieder fantastische Aufnahmen von diesen Vögeln.