PAPAGEIEN 01/2018

Drucken
7,50 €
Steuerbetrag0,49 €
Beschreibung

Die Zeitschrift PAPAGEIEN stellt Informationen, Fakten und alles Wissenswerte über die Haltung, Zucht und das Freileben der Papageien und Sittiche bereit. Sie ist sowohl für Halter und Züchter dieser Vogelgruppe konzipiert. Unsere Autoren sind Experten, Biologen und vor allem Praktiker, die selbst Vögel halten und züchten und wissen, worüber sie schreiben. Halbwissen aus dem Internet werden Sie in der PAPAGEIEN nicht finden. Eine Durchschnittsausgabe enthält 60 Seiten (Fachartikel + Anzeigenteil). Abonnenten können kostenlos und so oft Sie wollen in Europas größtem Anzeigenmarkt inserieren. Die Anzeigen erscheinen in der Druck-Ausgabe sowie (nach Prüfung und Freischaltung) sofort im Internet. Auf unserer Verlags-Homepage können Sie sich die Themen der zurückliegenden PAPAGEIEN-Ausgaben der letzten Jahre gerne anschauen.

In der aktuellen Ausgabe 01/2018 lesen Sie:

     -  Franz Pfeffer Haltung und Zucht der Granada-Amazone

     -  Walter Fuchs Grauköpfchen in Schwarmhaltung

     -  Heinz Schnitker Zur Systematik der Rotschwanzsittiche – der neueste Stand

     -  Johanne Marie Martens Auf der Suche nach denseltenen Kangaroo-Island-Braunkopfkakadus

     -  Rosemary Low Besuch von vier Collpas in Südost-Peru (Teil 2)

Nachrichten

     -    Herber Rückschlag beim Schutz des Schwalbensittichs

     -    Indonesische Polizei geht erfolgreich gegen Papageienfänger vor

     -    Hunderte illegal gefangener Graupapageien wieder ausgewildert

     -    Papageienhaltung und -besitz auf Madagaskar

     -    Fragebogen zur Haltung vonSchwalbensittichen

Haltung und Zucht der Granada-Amazone

Die Granada-Amazone war schon immer eine große Rarität in den Volieren der Züchter, und dementsprechend wenig wird über ihre Haltung und Zucht berichtet. Das erste Mal konnte der Autor Franz Pfeffer diese Art 1982 im Vogelpark Walsrode sehen und sie damals auch fotografieren. Ansonsten begegnete er ihr nur noch im Loro Parque auf Teneriffa sowie in wenigen Zuchtanlagen. Einige davon hat er besucht. In seinem Artikel beschreibt er, wie man die im Freiland bedrohte Granada-Amazone in Menschenobhut am besten unterbringt, ernährt und natürlich auch züchtet.

Auf der Suche nach Kangaroo- Island-Braunkopfkakadus

Kangaroo Island ist die letzte verbliebene Heimat ganz besonderer Vögel: der Kangaroo- Island-Braunkopfkakadus, von denen es in den 1990er Jahren lediglich noch 200 Individuen gab. Auf Johanne Martens’ Wunschliste stand bei der Planung eines Campingausflugs nach Kangaroo Island über die Osterfeiertage an erster Stelle, die seltenen Kakadus, deren Zahl dank erfolgter Schutzmaßnahmen wieder gestiegen ist, zu Gesicht zu bekommen. Nach einiger Vorbereitung trat sie die Fahrt auf die Insel, die von diversen Vogelbeobachtungspausen unterbrochen war, an. Lesen Sie in diesem Artikel, wie sie die Kakadus schließlich entdeckt hat.

Besuch von vier Collpas in Südost-Peru

Im ersten Teil ihres Artikels in PAPAGEIEN 12/2017 hat Rosemary Low über den Besuch der Lehmlecke am Heath River berichtet. In dieser Ausgabe beschreibt sie ihre Beobachtungen an den Collpas in Tambopata, Chuncho und Cachuela. Nahe der letztgenannten Collpa konnte sie sogar die seltenen Gebirgsaras entdecken und fotografieren, ein Erlebnis, das zu den Höhepunkten ihre Reise ins peruanische Amazonas-Tiefland gehörte.