Aktuelle PAPAGEIEN-Zeitschrift

Drucken
7,50 €
Steuerbetrag0,49 €
Beschreibung

Die Zeitschrift PAPAGEIEN stellt Informationen, Fakten und alles Wissenswerte über die Haltung, Zucht und das Freileben der Papageien und Sittiche bereit. Sie ist sowohl für Halter und Züchter dieser Vogelgruppe konzipiert. Unsere Autoren sind Experten, Biologen und vor allem Praktiker, die selbst Vögel halten und züchten und wissen, worüber sie schreiben. Halbwissen aus dem Internet werden Sie in der PAPAGEIEN nicht finden. Eine Durchschnittsausgabe enthält 60 Seiten (Fachartikel + Anzeigenteil). Abonnenten können kostenlos und so oft Sie wollen in Europas größtem Anzeigenmarkt inserieren. Die Anzeigen erscheinen in der Druck-Ausgabe sowie (nach Prüfung und Freischaltung) sofort im Internet. Auf unserer Verlags-Homepage können Sie sich die Themen der zurückliegenden PAPAGEIEN-Ausgaben der letzten Jahre gerne anschauen.

In der aktuellen Ausgabe 11/2017 lesen Sie:

     -    Geoffrey Lemmens & Nathalie Gijbels: Die Zucht von Goldscheitelsittichen

     -    Hans-Jürgen Geil: 40 Jahre Haltung und Zucht von Australischen Königssittichen

     -    Andreas Haeser-Kalthoff: ARALANDIA – eine Vision wird Wirklichkeit

     -    Dr. Alexander Henrich: Keas und Kakas im Fiordland National Park

     -    Peter Widmann & Indira Lacerna-Widmann: Das Rotsteißkakadu-Projektauf der Insel Dumaran, Philippinen (Teil 2)

 

Nachrichten

     -    Höherstufung des Schutzstatus für den Rotohrara gefordert

     -    64. AZ-Bundesschau im Messezentrum Kassel am 25. und 26. November 2017

     -    Eine Feder versetzt Australiens Wissenschaftler in helle Aufregung

     -    Erfolgreiche Umsiedelung des Echosittichs auf der Insel Mauritius

     -    Zootier des Jahres: Zoo Neuwied macht sich für den Gelbwangenkakadu stark!

Die Zucht von Goldscheitelsittichen

Nach und nach bauten Geoffrey Lemmens und seine Ehefrau Nathalie Gijbels in den letzten Jahren Volieren für südamerikanische Sittiche und schafften sich unter anderem Arten an, die sie für besonders attraktiv hielten. Eine dieser Arten ist der Goldscheitelsittich, von dem sie letztes Jahr nach langer Suche ein Paar bekamen. Beide Vögel sind bereits acht Jahre alt und zeigen unterschiedliche Verhaltensweisen: Während das Weibchen sehr scheu ist, kommt das Männchen sofort angeflogen, sobald es Futter gibt. Lesen Sie, wie es mit der Zucht der Goldscheitelsittiche klappte.

40 Jahre Haltung und Zucht von Australischen Königssittichen

Als Hans-Jürgen Geil den prachtvollen Australischen Königssittichen das erste Mal begegnete, war er sofort von ihnen fasziniert. Allerdings betrug der Preis für ein Paar stolze 8.000 D-Mark, was damals einem halben Jahresgehalt entsprach. So sollte es noch bis 1969 dauern, bis er sich die inzwischen im Preis auf die Hälfte gefallenen Schönheiten leisten konnte. In seinem Artikel beschreibt der Autor, wie er mit seinen Vögeln züchtete und das Paar gleich bei der ersten Brut gelbe Jungvögel aufzog, damals die ersten in Europa. Durch seine Aufzeichnungen konnte der Autor außerdem dokumentieren, welches Alter Australische Königssittiche erreichen können.

Das Rotsteißkakadu-Projekt auf der Insel Dumaran

Bereits im ersten Teil ihres Artikels über den Schutz der Rotsteißkakadus berichteten Peter Widmann und Indira Lacerna-Widmann über die Bedeutung der Insel Dumaran für die Kakadus. Im zweiten Teil beschreiben sie, wie der Schutz der Vögel auf dieser Insel im praktischen Alltag gewährleistet wird, und welche Aktivitäten und Maßnahmen durchgeführt werden, um das Überleben der Rotsteißkakadus auch in der Zukunft zu sichern.